BVerwG: Anlassbeurteilung darf vorangegangene Regelbeurteilung nur fortentwickeln

zu BVerwG, Beschluss vom 22.11.2012 - 2 VR 5.12.

Anlassbeurteilungen dürfen im Hinblick auf eine anstehende Auswahlentscheidung für eine Beförderung vorgenommen werden. Allerdings dürfen die Anlassbeurteilungen eine Regelbeurteilung nur fortführen und dies muss auch erkennbar sein. Weicht die Beurteilung ab, müssen die Gründe hierfür ausreichend dargelegt werden. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden (Beschluss vom 22.11.2012, Az.: 2 VR 5.12).

Dieses Dokument ist gesperrt. Unser Nachrichtenarchiv ist 6 Wochen lang kostenlos nutzbar, ältere Meldungen stehen unseren Kunden in der Datenbank beck-online zur Verfügung.

Zum Volltext in beck-online

So werden Sie beck-online-Kunde